Blackjack-Spiel.com
Blackjack-Spiel.com

Blackjack-Wetteinsätze

Beim Platzieren Ihrer Chips auf dem Blackjack-Tisch gibt es einiges zu beachten. Diese Seite befasst sich nicht nur damit, wann und wo ein Einsatz vorzunehmen ist, sondern auch mit einer Reihe weniger häufiger Situationen beim Setzen, die während eines Blackjack-Spiels auftreten können.

Vergessen Sie beim Blackjack nie: Hier spielen Sie gegen den Croupier. Die beiden Variablen, die Ihre Spielweise bestimmen, sind die aufgedeckte Karte des Croupiers und Ihr Blatt. Mit zunehmender Erfahrung werden Sie zudem in der Lage sein, die Informationen resultierend aus allen auf dem Tisch sichtbaren Karten zu verwerten (Ihre, die des Croupiers und die Ihrer Mitspieler), um eine fundiertere Entscheidung dahingehend zu treffen, wie viel Sie einsetzen und wie Sie Ihr Blatt spielen sollten.

Ihr erster Einsatz muss mindestens dem Tischmindesteinsatz entsprechen. Hierzu platzieren Sie Ihre Chips (bei mehreren als Stapel) genau oberhalb des rechteckigen Spielbereichs auf dem Filz. Wenn Sie unsicher sind, beobachten Sie, ehe Sie sich hinsetzen, erst einige Minuten lang die Spieler an einem Tisch. Sie werden dann genau wissen, wie Sie beim Blackjack Ihre Einsätze vorzunehmen haben. Dann werden Ihnen Ihre Karten gegeben, worauf Sie eine Reihe weiterer Gelegenheiten erhalten, mehr Geld einzusetzen oder anderweitig Ihren Einsatz zu beeinflussen.

Haben Sie beispielsweise einen niedrigen Gesamtwert erhalten und Sie denken, dass Sie Ihre nächste Karte nahe an die 21 bringen wird, so können Sie vor Erhalt dieser Karte Ihren Einsatz verdoppeln. Dies wird Verdoppeln genannt. Der Haken dabei ist, Sie erhalten nur eine weitere gezogene Karte, und wenn dies ein Zwei ist und Sie nur auf 13 kommen, dann bleiben Sie bei 13. In den meisten Kasinos können Sie nur Verdoppeln, nachdem Sie Ihre ersten beiden Karten erhalten haben, und ehe Sie eine weitere Karte ziehen. Um dem Croupier anzuzeigen, dass Sie Verdoppeln wollen, legen Sie einfach Ihren Chip neben den ursprünglichen Einsatz für Ihr Blatt, und darauf legt Ihnen der Croupier eine letzte Karte quer zu Ihren anderen Karten ("Shoe"-Spiele). Oder, bei Spielen, in denen Sie die Karten in der Hand halten, werfen Sie Ihre Karten aufgedeckt auf den Tisch und nehmen dann Ihren zweiten Einsatz vor. Das Verdoppeln kann sich als sehr kluge Einsatz-Strategie erweisen, insbesondere dann, wenn Sie mit Ihren ersten beiden Karten einen Gesamtwert von 9, 10 oder 11 erhalten haben und der Croupier sogenannte "Busting Cards" zeigt.

Die Teilung von Paaren ist eine weitere Gelegenheit, Ihren ursprünglichen Blackjack-Einsatz zu beeinflussen. Wenn Ihre ersten beiden Karten ein Paar darstellen (z.B. 2 Neunen), so haben Sie die Wahl, diese Karten mit Ihrem Gesamtwert als Ihr Blatt zu spielen (in diesem Fall 18, ein ziemlich gutes Blatt), oder die beiden Karten in zwei Blätter aufzuteilen und diese unabhängig voneinander zu spielen. In diesem Fall müssen Sie den Betrag Ihres ursprünglichen Einsatzes neben jedem der neuen Blätter platzieren. Der Croupier wird Ihnen dann für diese Blätter geben. Ist es eigentlich eine gute Idee, ein zwei Neunen zu teilen? Natürlich, doch in Abhängigkeit davon, welche Karten der Croupier zeigt. Wenn Sie zwei Asse erhalten, teilen Sie diese, doch denken Sie daran, dass Sie in der Regel für jedes Blatt nur eine neue Karte erhalten, wenn Sie Asse teilen. Hoffen Sie, dass Sie dann Bildkarten erhalten!

Für Informationen zu Versicherung, Aufgabe und gleichen Wetteinsätzen lesen Sie bitte unsere Seite Blackjack-Tipps.

Hier anklicken um kostenlos zu spielen!
Play Now!